Mit dem OstalbMobil-TagesTicket zum Kloster Lorch

Das OstalbMobil-TagesTicket bietet gerade im Frühsommer viele Möglichkeiten, den schönen Ostalbkreis zu erfahren. Wie wär’s denn mit einem Besuch des Kloster Lorch und der Stauferfalknerei?

Mit der Stauferfalknerei, dem Stauferrundbild, der Klosterkirche und der gesamten Anlage ist das Kloster Lorch ein Freizeiterlebnis für die ganze Familie. Lorch ist mit dem Zug von Aalen, Ellwangen und Schwäbisch Gmünd sowie allen anderen Bahnhöfen im OstalbMobil-Raum stündlich eingebunden. Das Kloster Lorch ist mit einem bequemen Fußweg vom Bahnhof in fünfzehn Minuten erreichbar.

Dank der kostenlosen Fahrradmitnahme in den Zügen auf der Rems-, Ries- und Jagstbahn ist es möglich, diesen Besuch auch mit einer Radtour im Remstal verknüpfen. Fahrräder werden von Inhabern gültiger Fahrscheine in den Nahverkehrszügen von Nördlingen bzw. Jagstzell über Aalen bis Lorch-Waldhausen kostenlos mitgenommen. Die kostenlose Fahrradmitnahme ist von Montag bis Freitag ab 9:00 Uhr bis um 3:00 Uhr des Folgetages, an Samstagen, Sonntagen und vor Feiertagen von 0:00 Uhr bis 3:00 Uhr des Folgetages möglich.

Das OstalbMobil-TagesTicket ist ein Ticket für Einzelreisende und Gruppen bis fünf Personen. Der Hauptfahrer zahlt 12,50 Euro jeder Mitfahrer vier Euro zusätzlich. Es berechtigt werktags ab 9:00 Uhr sowie samstags und sonn-/feiertags ohne zeitliche Einschränkung zur Nutzung aller Verbundverkehrsmittel bzw. Züge des Nahverkehrs im OstalbMobil-Raum.

Und wenn’s mal weiter gehen soll – zum Beispiel in die Wilhelma oder ins Porsche Museum nach Stuttgart – dann ist das MetropolTagesTicket genau richtig. Hier zahlt der Hauptfahrer wie in den Vorjahren 20 €, jeder Mitfahrer fünf Euro zusätzlich und bekommt noch einen Rabatt auf den Eintrittspreis. Es berechtigt zur Nutzung aller Nahverkehrsmittel in 20 Stadt- und Landkreisen und neun Verkehrsverbünden in Baden-Württemberg und ist ideal für Tagesausflüge zu den schönsten Freizeitzielen zwischen Sigmaringen und Schwäbisch Hall oder Aalen und Freudenstadt.

Die Tickets gibt es an allen Fahrkartenautomaten, bei den Busfahrern und über die Internetseite der Deutschen Bahn. Weitere Informationen unter www.ostalbmobil.de.

Hier gibt es auch den Flyer zum Downloaden.