Maßnahmen im ÖPNV und Informationen

Einschränkungen im Zugverkehr

Stand 23.03.2020: Ab Montag, 23.03.2020, werden bis auf Weiteres im Schienenverkehr Sonderfahrpläne gelten, entsprechend der Leitlinie der Nahverkehrsgesellschaft und des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg, siehe PM des Verkehrsministeriums.

Es kommt zu folgenden Einschränkungen, derzeit geplant bis 19.04.2020:

Fahrplan RB 13 Stuttgart > Aalen > Crailsheim ab 30.03.

Fahrplan RB 13 Crailsheim > Aalen > Stuttgart ab 30.03.

Fahrplan KBS 757 Aalen > Ulm und Ulm > Aalen ab 23.03.

Die Reiseauskunftsmedien www.bahn.de, DB Navigator und EFA Baden-Württemberg werden im Laufe der kommenden Tage angepasst. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dort die Änderungen noch nicht vollständig in den Daten eingepflegt sind.

Aktuelle Informationen von Go-Ahead:

Infolge einer Vielzahl an Personalausfällen aufgrund der derzeitigen Lage kann es zu Verspätungen und Zugausfällen kommen. Bitte informieren Sie sich vor Abfahrt über die Online-Auskunftssysteme.
Weitere Infos:

https://www.go-ahead-bw.de/unterwegs-mit-go-ahead/covid-19.html
 

Warum sind die Einschränkungen im Eisenbahnverkehr notwendig?

Durch Corona werden immer mehr Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch der Verkehrsunternehmen krank und/oder müssen sich in Quarantäne begeben. Das betrifft natürlich auch die Lokführerinnen und Lokführer. Deshalb wird versucht, mit einem reduzierten Grundfahrplan trotz aller Herausforderungen einen stabilen Nahverkehr zu gewährleisten. Er ist auf einigen Strecken am Montag in Kraft getreten, bis einschließlich 30.03, kommen weitere Strecken in ganz Deutschland hinzu.
 
Die Eisenbahnunternehmen bemühen sich, die Länge der Züge so weit wie möglich beizubehalten und sie nicht zu verkürzen. Denn nach wie vor nutzen viele Fahrgäste die Züge für den Arbeitsweg. Diesen soll es möglich sein, den Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Durch die getroffenen Maßnahmen soll verhindert werden, dass Züge aufgrund Personalmangel unangekündigt ausfallen.

Fahrgäste werden um Verständnis für die getroffenen Maßnahmen in dieser außergewöhnlichen Zeit gebeten.

Informationen zu den Abos für Bus und Bahn im Ostalbkreis

Informationen zu den Abos für Bus und Bahn im Ostalbkreis

Zahlreiche Fahrgäste und Eltern wollen derzeit wissen, wie OstalbMobil und der Ostalbkreis mit Zeittickets, Abonnements oder den Eigenanteilen im Schülerverkehr („Ostalb-Abo“) umgeht, wenn man angesichts der Corona-Pandemie für längere Zeit die Busse und Bahnen im Ostalbkreis nicht im gewohntem Umfang nutzen kann. Gemeinsam mit den Verkehrsunternehmen und dem Land Baden-Württemberg versuchen wir, hierfür eine Lösung zu finden. Wir bitten unsere Fahrgäste jedoch um Verständnis, wenn wir im Hinblick auf die außergewöhnliche Situation für die Beantwortung dieser Frage noch etwas Zeit benötigen.

OstalbMobil und die Verkehrsunternehmen ergreifen große Anstrengungen um den Busverkehr weiterhin bedarfsgerecht und zuverlässig aufrechtzuerhalten. Von den über zwanzig Millionen jährlichen Nutzerinnen und Nutzer sind unzählige Menschen im Landkreis auch weiterhin auf einen funktionierenden ÖPNV angewiesen.

OstalbMobil-Servicestellen schließen!

OstalbMobil-Servicestellen schließen!

Aufgrund der aktuellen Lage rund um das Corona-Virus wird auch der Verbund OstalbMobil vorübergehend seinen persönlichen Kundenkontakt ab Mittwoch, den 18. März 2020 einstellen und die Servicestellen in Aalen, Schwäbisch Gmünd und Ellwangen geschlossen halten. Dies dient der Eindämmung der Infektionskette und dem Schutz der Mitarbeitenden. Um den persönlichen Kontakt auf das Minimalste zu begrenzen, aber trotzdem persönlich mit Rat und Tat zur Verfügung zu stehen, sind die Serviceeinrichtungen für die Fahrgäste telefonisch, per Email oder postalisch weiterhin erreichbar. Alle Kontaktdaten finden Sie unter der Rubrik Service & Kontakt - Servicestellen.

Erreichbarkeit unserer Servicestellen:

Buspunkt Aalen:       
komplett geschlossen; keine Erreichbarkeit per Mail oder Telefon 
Servicestelle Schwäbisch Gmünd   
telefonisch und per Mail erreichbar von 8:30 bis 13:00 Uhr und 14:00 bis 16:30 Uhr 
TicketCorner Schwäbisch Gmünd  
telefonisch erreichbar von 9:00 – 18:00 Uhr 
Servicestelle Ellwangen      
telefonisch und per Mail erreichbar von 9:00 Uhr bis 15:00 Uhr
ServicePoint im Bahnhof Ellwangen       
telefonisch und per Mail erreichbar von 8:30 – 14:30 Uhr                        

Wir bedauern diesen Schritt, sehen uns aber in der Pflicht, unseren Teil zu einer möglichst schnellen Eindämmung der Infektionskette beizutragen.Sollten sich weiter Änderungen, auch bei den Fahrplänen ergeben, werden die Fahrgäste, schnellstmöglich informiert.
OstalbMobil bedankt sich für das Verständnis!

Antworten zu wichtigen Fragen in Sachen Corona

Antworten zu wichtigen Fragen in Sachen Corona

Bei der OstalbMobil-Geschäftsstelle, den Servicestellen, den Verkehrsunternehmen gehen zahlreiche Anfragen zum öffentlichen Verkehr in Zeiten der Corona-Pandemie ein. Zu häufig auftretenden Fragen finden Sie nachstehend Antworten. Bitte beachten, dass dies den augenblicklichen Stand darstellt. Kurzfristige Änderungen sind möglich!

  • Sind die Servicestellen geöffnet?
    Die Einrichtungen in Aalen, Ellwangen und Schwäbisch Gmünd sind seit Mittwoch 18. März geschlossen.
  • Welcher Fahrplan gilt?
    Ab Dienstag 17. März fahren alle Busse nach dem Ferienfahrplan. Fahrten mit dem Hinweis „F“ sowie Fahrten ohne Hinweis finden statt. Alle Fahrten, die im Fahrplan mit „S“ gekennzeichnet sind, entfallen!
  • Wo gibt es Fahrplanauskünfte?
    Bei der zentralen Auskunft des Landes www.efa-bw.de, telefonisch bei den Servicestellen in Aalen, Ellwangen und Schwäbisch Gmünd.
  • Wo bekomme ich Monatskarten, SemesterTickets?
    Monatskarten gibt es an Automaten an den Bahnhöfen ab dem 20. des Vormonats.
    Anträge für SemesterTickets bei den Servicestellen einwerfen oder auf dem Postweg zusenden. Die Tickets werden per Post zugestellt.
  • Wo kann ich künftig meine Abo-Änderungen/-Bestellungen/-Kündigungen abgeben?
    Bei den Servicestellen einwerfen oder per Post zustellen. Die Fahrkarten werden per Post zugestellt.
  • Ich möchte nicht schwarzfahren. Was kann ich tun?
    Die Fahrt zu einem späteren Zeitpunkt bezahlen. Hierzu gibt es einen Handzettel wo die getätigten Fahrten eingetragen werden können.
  • Erhalte ich eine Erstattung für nicht genutzte Monatskarte?
    Der Verkehr mit Bus und Bahn findet weiterhin statt. Die Rückgabe einer bar bezahlten Monatskarte und einer Fahrpreiserstattung ist unter Anrechnung des OstalbMobil-Tarifs für die durchgeführten Einzelfahrten möglich. Anträge sind bei der Verwaltung des ausgebenden Verkehrsunternehmens zu stellen.
  • Kann ich mein OstalbMobil- Abo kündigen?
    Eine reguläre Kündigung zum Monatsende entsprechend den Tarifbedingungen ist möglich.
  • Kann das Ostalb- Abo für Schülerinnen/Schüler gekündigt werden?
    Ein Sonderkündigungsrecht besteht nicht. Landesweite Regelungen sind zu erwarten

Hinten einsteigen !

Hinten einsteigen !

Die vordere Tür der Busse bleibt geschlossen. Bitte nutzen Sie die hinteren Türen zum Ein- und Ausstieg.
Ein Fahrscheinkauf im Fahrzeug ist derzeit somit ebenfalls nicht möglich.

Weitere Informationen

 

Sie möchten nicht schwarzfahren. Was kann ich tun?

Sie möchten nicht schwarzfahren. Was kann ich tun?

Sie können die Fahrt zu einem späteren Zeitpunkt bezahlen. Hierzu tragen Sie bitte die Fahrten mit Datum, Start und Ziel und folgende Liste ein. Die Abrechnung erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt. Die Modalitäten der Abrechnung werden zu gegebener Zeit bekannt gegeben. Vielen Dank

Handzettel Fahrtabrechnung Bus-Barzahler OstalbMobil

Ferienplan ab Dienstag 17.03.2020

Ferienplan ab Dienstag 17.03.2020

Ab Dienstag, 17.03.2020, sind alle Kindergärten und Schulen in Baden-Württemberg geschlossen.

Aus diesem Grund fahren die Busse im Ostalbkreis bis zum Ende der Osterferien (19.04.2020) nach dem Ferienfahrplan.
 

Weitere Verhaltensmaßnahmen !

Weitere Verhaltensmaßnahmen !

  • Regelmäßig und ausreichend lange Händewaschen (mindestens 20 Sekunden unter laufendem Wasser mit Seife)
  • Husten und Niesen in ein Einwegtaschentuch (alsbald entsorgen) oder in die Armbeuge
  • Abstand von menschen mit Husten, Schnupfen oder Fieber halten; Händeschütteln generell unterlassen
  • Hände vom Gesicht fernhalten (insbesonderen von Schleimhäuten in Mund und Nase sowie von den Augen)
  • Kontakte auf das Notwendigste reduzieren, Besuch von Veranstaltungen mit Menschenansammlungen vermeiden
  • Auf Reisen nach Möglichkeit verzichten

Aktuelle Informationen direkt vom Landratsamt Aalen