Nahverkehr unterstützt
Geflüchtete

Ukrainische Geflüchtete fahren kostenlos im Ostalbkreis 

Geflüchtete Menschen mit ukrainischen Ausweisdokumenten können kostenlos mit allen Bussen und Bahnen im Ostalbkreis fahren. Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen hat allen Verkehrsunternehmen und Verbünden empfohlen, Ukrainerinnen und Ukrainer, die aufgrund des Krieges in ihrem Land nach Deutschland geflüchtet sind, kostenlos mit allen Bussen und Bahnen fahren zu lassen.

Als Fahrtberechtigung genügt ein gültiges ukrainisches Ausweisdokument (Pass, Personalausweis oder bei anderen Nationalitäten eine ukrainische Aufenthaltsbescheinigung). Mitreisende Kinder unter 18 Jahren benötigen kein Ausweisdokument. Die Regelung gilt bis zum 31. Mai 2022.

OstalbMobil und alle Verkehrsunternehmen im Ostalbkreis schließen sich selbstverständlich an dieser Solidaritätsaktion an und möchten mit der Regelung den geflüchteten Menschen aus der Ukraine eine einfache Mobilität im öffentlichen Nahverkehr ermöglichen, um z.B. zu ihren Unterkünften oder Verwandten zu kommen.

Auf der Homepage des Landratsamts Ostalbkreis finden Sie: Weitere Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine

Für alle anderen bieten wir auch Möglichkeiten, um günstig unterwegs sein zu können. Ein gutes Beispiel dafür ist das
1-EuroTicket. Alle unsere Tickets findest du bei unserer Ticketübersicht.